NOTFALLNUMMER: 24-Std.-Notfallambulanz bei akuten Problemen, Notfällen: Metropol Medical Clinic Telefon 0911-99904-0

facebook

Rotatorenmanschette

Rotatorenmanschette

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

bei Ihnen wurde eine Naht der Rotatorenmanschette durchgeführt.
Hiermit möchten wir Ihnen einen Überblick über die Nachbehandlung geben.
Dieses Schema ist für die meisten Patienten geeignet und dient als Orientierung.
Informationen nach der Operation durch Ihren Operateur über Besonderheiten, Anweisungen aus Ihrem Arztbrief oder Operationsbericht sind auf jeden Fall zu berücksichtigen.

Worauf muss ich besonders achten?

Die Rehabilitation erfordert viel Geduld, 6-12 Monate Nachbehandlung sind üblich. Einerseits muss die Sehne zur Einheilung mit einem Schulterkissen ruhiggestellt werden, andererseits ist eine passive Bewegung nötig, um Bewegungseinschränkungen zu verringern. Sie können selbst zu Hause mit der unten gezeigten Übung „Table slide“ Einsteifungen verhindern, ohne die genähte Sehne zu gefährden. Bis zu 20% der genähten Sehnen reißen wieder ein. Ursachen sind unter anderem zu frühe Gewichtsbelastung, daher kein Krafttraining für 6 Monate nach Operation!!
Außerdem können Sie die Schmerzen und Heilung durch Einnahme bestimmter pflanzlicher Medikamente unterstützen, z.B. BoswelliaMSM forte, Tendisulfur.
Die Rückkehr zum Sport dauert selbst für intensiv betreute Profis 9-12 Monate!
Nach der langen Rehabilitation erreichen aber über 80% der operierten Patienten sehr gute und gute Ergebnisse.

Bei Rückfragen sind wir jederzeit für Sie da.
Ihre Ärzte des ZON

Beginnen Sie ab dem zweiten Tag nach der Operation mit sogenannten Table- Slides: Die Hand der operierten Seite auf ein Blatt Papier legen und den Arm auf dem Tisch im schmerzfreien Bereich gleiten lassen. (s.o.)

Bild Abduktionskissen:

Rehabilitation nach Naht der Rotatorenmanschette

Diese gilt für unkomplizierte Risse der Supra- und Infraspinatussehne (häufig), für die seltenere Versorgung der Subscapularissehne folgen Sie den Anweisungen aus Ihrem Arztbrief.
Zeitpunkt Belastung Schiene/Orthese Physiotherapie Besonderheiten
Tag 1 und 2 Keine, nur
passive
Bewegung
Schulterkissen Lymphdrainage, passive
Beübung bis max. 60°
Stärkere Schmerzen
können auftreten,
diese sind normal bis
zu 48 h
Tag 3 bis 14 Keine
Belastung
Schulterkissen Pendelübungen und
„Table-Slide„ zuhause,
evtl. Motorschiene bis
ca. 60°
Schmerzreduktion
steht im
Vordergrund, „Table
Slide“,
Fadenzug um 12. Tag
Woche 3 bis 6 Keine
Belastung
Schulterkissen nachts
bei kleinen Rissen
oder noch 24h bei
größeren Rissen
Motorschiene bis 90°,
Table-slides,
Schulterblattzentrierung
Schmerzmittel
können meist
abgesetzte/reduziert
werden.
Woche 7 bis 10 Übergang
zur aktiven
Bewegung
des Armes
OHNE
BELASTUNG
Abtrainieren des
Kissens
Meist ambulante Reha,
Verbessern des
Bewegungsumfangs
Hier werden ca. 50-
70% des
Gesamtbeweglichkeit
erreicht, ab jetzt ist
Geduld notwendig
Woche 11 bis 6 Monate Kräftigung
Rotatoren
am Körper,
nach wie vor
keine
Abduktion
mit
Gewichten
Keine Erarbeiten von
Koordination und
Schulterblattführung,
auch Training zuhause
nötig, angeleitete
Meist kann der Arm
noch nicht komplett
gehoben werden, es
kann je nach
Belastung zu
Schmerzen kommen.
6 bis 12 Monate LANGSAMER
Kraftaufbau
der Schulter
auch für
Abduktion
keine Sportspezifisches
Training
Rückkehr zu
Wurfsportarten
nach 9-12 Monaten

Adresse

Zentrum für Orthopädie, Neuro- und Unfallchirurgie im
METROPOL MEDICAL CENTER (MMC)

Virnsberger Straße 75
D-90431 Nürnberg

Kontaktdaten

+49 (0) 911 99904-400

+49 (0) 911 99904-422

http://www.orthopaedie-neurochirurgie.com

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nützliche Links

Publikationen
Ärztekammer
Kassenärztliche Vereinigung
Mitglieder im Berufsverband der Orthopäden